Landschaftspflege

In der Landschaftspflege wurde Feldgehölze auf den Stock gesetzt, Bäume gepflanzt, und wertvolle Trockenflächen gepflegt.

Zwei Fledermausstollen (Winterquartiere) in der Leimenkaute und auf dem Trieb (altes Wasserhaus) wurden geschaffen. Die städtischen Schredderplätzen in Hausen und Dorf- Güll wurden personell betreut.

Unterstützt wurden seinerzeit auch die Freunde der Heimatvereinigung Schiffenberg Ortsverein Watzenborn-Steinberg bei der Entfernung des hohen Wildwuchses am Wall und Graben des Limes, sodass das Profil wieder sichtbar wurde. Der langjährige Vorsitzende des Obst– und Gartenbauvereins und Vorsitzender des Landschaftspflegerings Helmut Happel kann sich noch gut an die Knochenarbeit erinnern.